12.03.2022, von Marcel Braun

Einsatz für die FGr. Räumen und Notversorgung / Notinstandsetzung

Am 12.03.2022 musste in Simmern auf einem ehemaligem Betriebsgelände der Deutschen Bahn Umweltschäden durch auslaufendes Heizöl verhindert werden.

Am Morgen des 12.03.22 wurde unsere Fachgruppe Räumen vom DB-Notfallmanager nach Simmern im Rhein-Hunsrück-Kreis gerufen. Auf einem ehemaligen Betriebsgelände der Deutschen Bahn ist nach Vandalismus Heizöl aus einem Tank ausgetreten und ins Erdreich gelangt. Unsere Aufgabe bestand darin, das verseuchte Erdreich großflächig abzutragen und einem geeigneten Entsorgungsunternehmen zuzuführen, bevor das Heizöl tiefere Erdschichten erreicht. Die FGr. N kümmerte sich um den Ausbau des Tanks, um zukünftige Gefährdungen auf dem ungenutzten Gelände zu vermeiden. Das Erdreich wurde mit dem Radlader erfolgreich entfernt und mit dem Kipper abtransportiert. Nachdem der Zufahrtsweg wiederhergestellt war, konnte der Einsatz in den Abendstunden beendet werden und die Fahrzeuge samt Einsatzkräften zurück in den OV verlegen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: