27.05.2018, von Virginija Scheffka

Nach Unwettern: Katastrophenalarm im Landkreis Birkenfeld

Nach heftigen Regenfällen sind Ortschaften überflutet. Etliche Häuser sind unbewohnbar. In Fischbach und der Verbandsgemeinde Herrstein wurde Katastrophenalarm ausgelöst.

Die Starkregenereignisse im Landkreis Birkenfeld forderten alle Kräfte unserer Helferinnen und Helfer. Zahlreiche Keller waren auszupumpen, Straßen mussten von Geröll und Schutt befreit werden, und Sandsäcke zur Abwehr der Wassermassen gefüllt und verlegt werden. Sowohl in der Gemeinde Schauren, als auch in Hellertshausen lagen die ersten Einsatzstellen für unseren Ortsverband. Weiter ging es dann nach Herrstein, wo sich die größte Schadensstelle befand. Angefordert und eingesetzt wurden unsere 1. Bergungsgruppe, die Fachgruppe Räumen und der Zugtrupp. Ebenfalls wurde der Ortsverband Simmern zur Unterstützung angefordert, um eine möglichst große Einsatzfläche abdecken zu können. Nach einer langen Nacht und mehreren tausend Litern abgepumpten Wasser, war es für die Kameradinnen und Kameraden möglich, in den Ortsverband zurückzukehren, und damit in die wohlverdiente Ruhepause zu gehen.

Aufgrund des immer weiter steigenden Wasserpegels war es vielen Anwohnern nicht möglich ihre Häuser zu verlassen. Autos wurden durch die Flut mitgerissen, sogar ein Gastank konnte den Wassermassen nicht standhalten und wurde fortgespült.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden die Ortsverbände Bad Kreuznach, Ludwigshafen, Simmern, Worms und Wörrstadt hinzugezogen. Viele Straßen und Zufahrten wurden von Schlamm, Schotter und angeschwemmten Müll befreit. Hierbei auch ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die nach langer Einsatzzeit in ihre wohlverdiente Ruhe gehen.  


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: